Blog

Der Google Analytics Wandspickzettel

Google Analytics ist mit rund 80% Marktanteil das weitverbreitetste Tool zur Webanalyse, fast jede zweite Website verwendet den Tracking Code. Genutzt wird das mächtige Analysewerkzeug hingegen insbesondere bei kleineren Seiten eher selten, meist nur um zu prüfen, wie sich die Besucherzahlen entwickeln.

Poster mit allen wichtigen Reports. Und deren Bedeutung.

Poster mit allen wichtigen Reports. Und deren Bedeutung.

Irgendwelche Konsequenzen löst die Begutachtung des Zahlenmaterials hingegen nur selten aus. Warum? Nur wenige Betreiber von Internetseiten haben sich mit der Webanalyse beschäftigt und wissen, welche Schlüsse man aus dem Zahlenmaterial ziehen kann. Grund genug, hier etwas Nützliches zu schaffen.

Die Stärke der Websiteanalyse liegt letztlich darin, die richtigen Marketingkanäle zu finden, die mehr und relevantere Besucher auf die Seite bringen, die Besucher auf der Seite zu halten und so zu lenken, dass diese genau das finden, was sie suchen. Kurzum, Google gibt den Verantwortlichen einer Website ein Werkzeug zur Hand, damit diese aus dem zurückliegenden Besucherverhalten lernen, wie man die eigene Website optimieren kann. Damit aus Besuchern Kunden werden.

Anleitungen zu Analytics gibt es viele. Sehr viele. Aber eine knackige Übersicht, in der man in 30 Minuten verstehen kann, welche Rückschlüsse man für die eigene Seite aus dem Zahlenmaterial ziehen kann, ist Mangelware. Deshalb wollten wir einen Spickzettel für Google Analytics erstellen, eine “kurz und gut”-Anleitung auf einer Seite. Minimalistisch. Ohne viel Blabla. Ist uns zwar gelungen, aber aus der Zettel ist dann doch ein Plakat geworden, eben ein Wandspickzettel, immer im Blick. Darauf wird an anhand der wichtigsten Reports gezeigt, wie einfach das geht. Wie man die Berichte richtig interpretiert. Und wie sich dann damit bessere Websites machen lassen. Damit aus Besuchern mehr Kunden werden.

Download des Analytics Wandspickzettels (Format Din A1, pdf, 754 kb)

Kommentar schreiben

Schreib deine Meinung zu diesem Artikel, aber denk dran nett zu sein.

Sie müssen eingeloggtsein, um einen Kommentar schreiben zu können.