Internetseite für Präzisionsdrehteile und Kabelverschraubungen

cab Produkttechnik X Pimcore

Effizientes
Daten­manage­ment.

Screenshot cab auf verschiedenen Endgeräten Screenshot cab auf verschiedenen Endgeräten

Projekt

Einführung eines Systems zur Organisation der Produktdaten auf Basis von Pimcore

Ziel

Einfacher sollte es werden! Für die Kunden von cab war es in der Vergangenheit zeitintensiv und aufwändig, Verbrauchsmaterialien und Ersatzteilen für Etikettendrucker im Industrieeinsatz nachzubestellen. Ging nur telefonisch oder per eMail, was nicht nur für die Kunden lästig war, sondern auch personalintensiv in der Fachabteilung. Und fehleranfällig. Gerade für die Produkte, die nicht beratungsintensiv sind, sollen Bestellungen in einem Closed B2B Shop erfasst werden. Damit der Kunde sofort den Lagerbestand sieht und stets den Bearbeitungsstand seiner Bestellung im Blick hat.

88

400

9

850

cab entwickelt und produziert seit über 40 Jahren Kennzeichnungslösungen und ein umfassendes Zubehörprogramm für jede Anforderung. Zum Geräteportfolio gehören Etikettendrucker, Druck- und Etikettiersysteme, Etikettenspender und Beschriftungslaser. Dazu hält cab passende Etiketten und Thermotransferfolien für den perfekten Eindruck bereit.

Screenshot cab

Ordnung im
Etiketten-Produktdschungel

Etiketten und Transferfolien bietet cab für alle möglichen Anwendungsfälle an. Unzählig viele Artikel, die sich teilweise nur in Kleinigkeiten unterscheiden. Die für manche Drucker passen, für andere wieder nicht. Oder nur eingeschränkt. Hinzu kamen Einzelteile, Baugruppen und das Produktzubehör. Die zweite Kampfansage kam aus dem Vertriebsabteilung: Denn dort sind abhängig vom Bestellvolumen individuelle Preis- und Rabattsätze sowohl für Kunden als auch für Produkte hinterlegt, die teilweise miteinander verrechnet werden. Der Anwender merkt davon nichts, er meldet sich im Shop an, wählt sein Druckermodell aus und schon erscheinen im Konfigurator alle passenden Produkte mit den für ihn geltenden Preisen. Mit einer Ampel für die Produktverfügbarkeit. Gerade auf die Automatisierung wurde Wert gelegt, implementiert wurde eine Schnittstelle, damit die Bestellungen direkt im ERP-System landen und dort abgearbeitet werden können. ...

Mit Pimcore verfügen wir über eine sehr leistungsfähige und flexible Plattform für Digital Asset Management und Online-Shop und mit web://contact haben wir einen verlässlichen Partner an der Seite: Von der Konzeption bis zum Launch der Anwendung.

Entwicklung und Umsetzung

Das Projekt wurde in zwei Phasen unterteilt, in die Datenmodellierung und die anschließende Umsetzung des B2B Shops.

  • Datenbeschaffung und Strukturierung
  • Modellierung der data objects (Pimcore classes)
  • Datenübernahme der Produktdaten über Importscripte in das (bereits auf Mehrsprachigkeit ausgelegte) System, Zuordnung der Produktbilder über die SKU
Screenshot geissel
Screenshot geissel
  • UI/UX Design des B2B Shops
  • Front-end Development auf Basis der Twig-Templateengine
  • Back-end Development auf Basis von Symfony (Pimcore/ CoreShop)
  • Vereinfachte Darstellung der komplexen Preisgestaltung von Etiketten und Transferfolien in CoreShop

Für jeden Drucker
passende Verbrauchsmaterialien
und Ersatzteile

Wie schon erwähnt, cab bietet unter anderem Etiketten auf der Rolle an. Hört sich erstmal unspektakulär an. Okay, dass es unterschiedliche Größen gibt war zu erwarten, aber kaum jemand vermutet, dass es hunderte, ja tausende verschiedenen Arten gibt: Kratzfeste, säurebeständige, mehrfach beklebbare oder Etiketten aus diversen Materialien wie Polyester, die es natürlich in diversen Farben gibt. Aber nicht alle Etiketten passen in alle Drucker, auch daran muss man denken. Hat der Kunde im Produktkonfigurator für seine konkrete Anwendung die richtigen Etiketten gefiltert, werden auch gleich noch die passende Transferfolien ausgegeben (die es auch wieder in unterschiedlichsten Ausfertigungen gibt) und angeboten. Schließlich kam noch eine ungewöhnliche Preisberechnung hinzu, nicht nur durch die Rabattsätze, die sich aus Produkt- und Kundenrabatten zusammensetzt, sondern auch durch die Verpackungsgrößen: Bei kleineren Etiketten sind viel mehr Etiketten auf der Rolle und mehr Rollen in der Verpackung, berechnet wird der Preis intern aber auf Basis des Stückpreises. Für den Einkäufer ist die Beschaffung von Verbrauchsmaterialien künftig in jedem Fall eine erhebliche Zeitersparnis. Für den Vertrieb ebenso.